Skatepark


Kinder- und Jugendarbeit
Walhallastrasse 2
Postfach 188
9320 Arbon

071 447 61 63
E-Mail-Kontakt

Respektstadt

Die Kinder- und Jugendarbeit setzt sich mit dem Projekt "Respektstadt" für eine breit vernetzte Gewaltprävention in der Stadt Arbon ein. Respekt gegenüber sich selber, den Mitmenschen und der Umwelt wird in vielen Teilprojekten aktiv gefördert. Durch die Vernetzung mit wichtigen Partnerorganisationen im Respektforum wird eine gemeinsame Bearbeitung der Thematik in der gesamten Stadt erzielt.

Das Projekt "Respekstadt" erzielt die Sensibilisierung der Bevölkerung, eine aktive Auseinandersetzung mit der Thematik, eine erfolgreiche Mitwirkung aller Interessierten, die Integration in den Alltag sowie eine gelingende Nachhaltigkeit.

Mit unterschiedlichen Teilprojekten zu den Themen Respekt gegenüber sich selber, den Mitmenschen und der Umwelt werden alle Altersgruppen, Kulturen und beide Geschlechter angesprochen.

Das Respektforum ermöglicht eine breit vernetzte und koordinierte Arbeit aller Partner mit dem Thema respektvoller Umgang. Kooperationspartner im Respektforum sind: Abteilung Bau, Abteilung Einwohner und Sicherheit, Elternforum, exxa, Kinder- und Jugendarbeit, Polizei, Securitasm, Schulbehörden, Schulleitungen, Schulsozialarbeit, Stadtentwicklung. Für die Koordination des Respektforums ist Hans-Jürg Fenner, Leiter Abteilung Soziales, verantwortlich.

Das Thema Zivilcourage wird auch in preisgekrönten Kurzfilmen auf youtube eindrücklich bearbeitet und kann bei Zara - Zivilcourage betrachtet werden.

Aktuell

IKA 2016

Die Kinder- und Jugendarbeit war am Samstag, 21. Mai, mit einer Fülle an Spielen am Internationalen Kulturenfest. 300 grosse und kleine Besucher hatten Spass und vergnügten sich mit den unterschiedlichsten Spielen. Von Geschicklichkeits- zu Bewegungsspielen und Brettspielen war für jeden Geschmack und jedes Bedürfnis etwas dabei. Entsprechend zahlreich waren vor allem Kinder vor Ort. Wie jedes Jahr war unser Einsatz beim IKA ein gelungener und schöner Event. Wir schätzen das Internationale Kulturenfest als ein Anlass, der die Vielfältigkeit der Arboner Bevölkerung aufs Schönste präsentiert.

Respektfest

Mit einem Fest im Schloss Arbon wurden am Samstag, den 21. November über 40 freiwillig engagierte Arbonerinnen und Arboner für ihren unentgeltlichen Einsatz geehrt. Nach der Würdigung durch Festansprachen und das Überreichen von Rosen im Landenbergsaal konnten die Freiwilligen einen feinen Apéro riche im Schlossrestaurant geniessen. Die Jugendmusikschule Arbon-Horn begeisterte die Gäste mit mitreissender Musik, wie z.B. Pharrell Williams „I’m happy". Das Clownduo „die Nasenrots" brachte die Festbesucher mit überraschenden Einlagen und Walk-acts zum Lachen.
Das Ziel des Respektfestes, Freiwillige zu würdigen ist nach Rückmeldungen der Festbesucher voll aufgegangen: „es tat gut, richtig gewürdigt und wertgeschätzt zu werden". Dazu habe nach einer Festbesucherin besonders das abwechslungsreiche Programm beigetragen, welches dafür sorgte, dass „jeder Moment im besten Sinne kurzweilig war“.

Gesichter und Geschichten

Die Bevölkerung der Stadt Arbon ist vielfältig bei Herkunft, Alter, Geschlecht und Gesinnung. Hinter den unterschiedlichen Gesichtern der Menschen stehen individuelle Lebensgeschichten.
Respekt bedeutet die Menschen mit ihren Geschichten ernst zu nehmen und wert zu schätzen. Im Rahmen der Schulgeschichten lernen sich Kinder und ältere Menschen kennen und verstärken dadurch das Verständnis füreinander.

Kjali findet Freunde - Fotopirsch durch Arbon
11 Kinder und ihre Maskottchen empfingen die Buntschildkröte Kjali am Seeufer von Arbon. Gemeinsam besichtigten sie die Stadt und wurden Freunde. "Respekt" bedeutet, offen zu sein gegenüber Neuem und sich kennenzulernen.

Backgeschichten: Die Schulklasse des Primarschulhauses von Katja Burgunder verbrachte einen intensiven Morgen mit zwei 6. Klässlerinnen und drei älteren Damen bei Bilderbesprechungen, Spiele kennen lernen und Brote backen. Aus Interesse entstand Zuneigung, aus fremd wurde vertraut.

Spielgeschichten: Die Klasse des Primarschulhauses Bergli von Ariane Ambiel beschäftigt sich während vier Morgen mit fünf älteren Damen mit traditionellen und modernen Spielen. Aus ersten Begegnungen mit fremden Personen sind bereits heute vertraute Beziehungen entstehen. Alt und Jung ergänzt sich hervorragend, Innovation trifft auf Erfahrung und Gelassenheit.

Clean Day Weiher

Am Mittwoch den 04. Mai 2016 nahmen mehr als 15 Personen am dritten Clean Day Weiher teil. Trotz der unsicheren Wetterlage zeigte sich die Natur gutgesinnt, sodass wir etwas Gutes für die Umwelt tun konnten!
Erneut war die gesamte Bevölkerung herzlich willkommen, um mit dem Werkhof und der Kinder- und Jugendarbeit Arbon gemeinsam das Weiherareal aufzuräumen und von den Spuren des Winters zu säubern. Am Nachmittag von 14.00-16.30 Uhr konnten Kinder, Jugendliche, Familien und ältere Menschen gemeinsam fetzeln, Rasen mähen und vieles mehr. Als Wertschätzung gab es feinstes Essen, das von den Bewohnenden des Durchgangsheimes Arbon liebevoll zubereitet wurde. Zudem konnten tolle Aktionen genutzt werden wie Kutschenfahren, Oldtimerausflug, Tatort Littering, Spieleparcours, Perspektivisches oder Kletteraktionen.

Herzlich willkommen und vergnügliche Arbeit!

Erziehungsratgeber

Aus den Erkenntnissen des Podiumsgespräch "Tatort Schulweg" hat die Kinder- und Jugendarbeit einen Erziehungsratgeber für Eltern im Umgang mit Gewalt und Konflikten unter Kindern und Jugendlichen erstellt. Die Broschüre gibt Informationen zu Kindern und Jugendlichen, welche Gewalt ausgesetzt sind oder Gewalt ausüben und zeigt Lösungen auf im Umgang mit dieser Problematik. Auch werden verschiedene Fachstellen aufgeführt, welche Eltern fachliche Unterstützung bieten.

Die Kurzfassung des Erziehungsratgebers wird über die Schulen an die Schüler verteilt. Die vollständige Fassung kann bei der Kinder- und Jugendarbeit bezogen werden.

Preis Internationale Bodenseekonferenz

Der IBK Preis wurde am Dienstag, den 23. April 2013 in Bregenz verliehen. Aus der Schweiz erhielt ein Projekt aus dem Kanton St.Gallen von der Kantonspolizei einen der ersten drei Preise verliehen.

Die Kinder- und Jugendarbeit wurde mit der Respektstadt Arbon gewürdigt für den beispielhaften Einsatz für Gesundheitsförderung und Prävention.

Die gesamten Tagungsunterlagen, die Projektbeschreibungen der Siegerprojekte und auch weitere Fotos finden sich unter: http://www.ibk-gesundheit.org/.

Durchgeführte Teilprojekte

Spielplatzfest Brühlstrasse

Drei Familien organisierten gemeinsam mit der Kinder- und Jugendarbeit Arbon das Spielplatzfest Brühlstrasse. Im Rahmen der Respektbotschafter genossen mehr als 150 jüngere und ältere, Schweizer und Migranten feinen Kaffee, Kuchen und Bratwürste. Familien und Kinder testeten bei einem Postenlauf ihr Können in Geschicklichkeit, Schminken, Ball basteln. Kleine Geschenke dankten für die Mitwirkung.

Respektbotschafter

Brücken statt Mauern - Zukunft statt Herkunft - Freundschaft statt Feindschaft
Tele Top brachte eine eindrückliche Reportage über unser Projekt Respektbotschafter, unter diesem Link können Sie den Beitrag am Ende der Top Regio Thurgau anschaffen.
Menschen unterschiedlichen Alters und Herkunft zeigen ihre Bereitschaft, gemeinsam auf eine respektvolle Stadt hinzuarbeiten. ArbonerInnen wollen Brücken bauen anstatt sich von Hindernissen trennen zu lassen.
Mit tollen Postkarten und Plakaten werben Frauen, Männer, Jung, Alt, Schweizer und Migranten für die Respektstadt Arbon.

Hast du, haben Sie ebenfalls Interesse am Medienprojekt mitzuwirken? Meldet euch bei: gabriele.eichenberger@arbon.ch.
Die gesamten Postkarten können unter: www.vielfältige.ch bestellt werden.

Document icon
Motiv_Natalie_Incilay.pdf (1.3 MB)

Migrationsgeschichten

Die Respektbotschafter leben Respekt gegenüber dem Mitmenschen auch zwischen den Kulturen. Sie zeigen mit ihren Gesichtern und Geschichten positives Zusammenleben. Acht Respektbotschafter gewähren Einblicke in ihr Leben in Arbon und was sie hierher geführt hat.

Document icon
Ayan_Ingrid.pdf
Document icon
Geschichte_Claudia_Monika.pdf
Document icon
Mario_Michael.pdf
Document icon
Jacob_Idris.pdf

Themenabend Umwelt

Im Jugendtreff konnten die Jugendlichen an einem Freitag selbst Pizza backen aus leckeren fair und umweltfreundlich hergestellten Zutaten und gemeinsam essen. Ausserdem nahmen Sie an einem Quiz zum Thema Umwelt teil, bei dem es kleine Preise zu gewinnen gab. Die Jugendlichen waren mit Spass und Engagement bei der Sache und die selbstgemachte Pizza hat sichtbar gut geschmeckt!

Uferputzete mit Jungfischern

Am Samstag, 22. November von 8.30 bis 16.00 führt der Jungfischerverein unter der Leitung des Obmannes Matthias Grossen eine Uferputzete in Arbon durch. Der Bereich vom Jumbo bis zum Waschplatz wird von Unrat gereinigt. Es werden noch Jugendliche gesucht, die bereit sind mitzumachen. Anmelden könnt ihr euch bei der Kinder- und Jugendarbeit unter monika.hautle@arbon.ch.
Der Anlass ist die ideale Gelegenheit die Fischerei kennen zu lernen und mit andern Jugendlichen zusammen etwas zu unternehmen.
Alle Teilnehmer der Uferputzete sind mittags herzlich zum Spaghettiplausch in der Fischerhütte eingeladen.

Respektslogan

Wir suchen Slogans und Sprüche zum Thema Respekt! Meldet uns Aussagen wie: Respekt ist..., Respekt heisst...! Wir sammeln die Sprüche wählen die Besten aus für Respektbotschaften in Form von Klebern. Mach mit, werde zum Respektbotschafter für Arbon!

Nutzt den Flyer, füllt ihn aus und schickt ihn an nebenstehende Adresse. Oder meldet eure Slogans per Mail: gabriele.eichenberger@arbon.ch.

Document icon
Respektslogan.doc (107.5 kB)

Respekt nicht verlieren sondern kreieren!
Der beste Respektslogan wird gesucht! Wählt aus den bereits eingereichten Slogans den besten, treffendsten, lustigsten Slogan aus!

Clean City Arbon

Die Bevölkerung der Stadt Arbon wird zu einem respektvollen Umgang mit der Umwelt sensibilisiert. 12 Kinder räumten deshalb den Spielplatz Brühlstrasse auf, malten, fetzelten und genossen einen feinen z'Nüni.

Themenabend Kampf und Respekt

Durch Kampfsport gewaltfreies Verhalten fördern? Dass dies möglich ist zeigte der Themenabend „Kampf und Respekt“ am Freitag den 15. November im Jugendtreff Rondelle. Der Boxtrainer des Boxclubs Arbon, Christophe Bellehumeur vermittelte den Teilnehmenden eine spannende und humorvolle Probestunde im Boxen. Eindrucksvoll konnten die Jugendlichen dabei erfahren, wie wichtig Disziplin gegenseitiger Respekt in diesem Sport sind. Angefangen von den Regeln und den Ritualen bis zum lustvollen, aber strengen Training. In gemeinsamen Gesprächsrunden wurde das Erfahrene auf den Alltag übertragen. So stellten die Jugendlichen fest, dass Beleidigungen im gemeinsamen Streit wie Tiefschläge im Boxen sind oder wie wichtig Selbstbeherrschung in Sport und Alltag ist: "Wenn ich Prügle habe ich die Kontrolle über mich verloren - beim Boxen muss ich mich aber unbedingt kontrollieren"

Respektfest

Am 2. März 2013 fand von 13.00 bis 17.00 Uhr das erste „Respektfest Arbon“ statt. Bei einem "Apéro riche" wurden Ehrenamtliche und Freiwillige in Arbon gewürdigt. Am folgenden öffentlichen Teil nahmen rund 200 Arbonerinnen und Arboner teil. Die künstlerischen Beiträge des Jugendorchesters Bodensee, des Akkordeonensembles Amriswil, der Crazy Voices, des Tanzvereins „Dance-Star" und der Tanzwerkstatt setzten sich kreativ mit dem Thema Respekt auseinander und sorgten für eine wunderbare Feststimmung. Eine Diashow zeigte das vielfältige ehrenamtliche Engagement in Arbon.

Tatort Schulweg

Am 30. August 2011 fand ein Podiumsgespräch zum Thema "Tatort Schulweg" statt. An die 60 Gäste hörten die Sichtweisen von Fachleuten der Schulbehörde, Schulleitung, Polizei, exxa und Kinder- und Jugendarbeit. Die Fachleute standen dem Publikum Rede und Antwort unter der Leitung von Stefan Ribler, Fachhochschule St.Gallen.

StattGewalt Rundgang

Am 10. September wurden zwei StattGewalt Rundgänge durchgeführt. Insgesamt 40 Interessierte erlebten an drei Standorten in der Stadt verschiedene Gewaltvorfälle, die durch eine professionelle Theatergruppe lebensnah gespielt wurden. Die TeilnehmerInnen des Rundganges konnten Interventions-möglichkeiten diskutieren, ausprobieren und damit Zivilcourage trainieren. Die Interventionen wurden direkt in die Szene eingebaut, der Erfolg aber auch die Schwierigkeiten konnten dadurch sofort erlebt werden.

Die Rundgänge werden in Zusammenarbeit mit NCBI und Forumtheater Konfliktüre organisiert und durchgeführt.

Sponsoring

"Fachstelle für Kinder-, Jugend- und Familienfragen Thurgau
"Evangelische Kirchgemeinde Arbon
"NCBI National Coalition Building Institut

Kontaktperson

Gabriele Eichenberger

Walhallastrasse 2

9320 Arbon

071 447 61 63

Kontakt

IKA 2016

Spielernaturen...
geselliges Zusammenspiel
In luftiger Höhe...

Clean Day Weiher

Kulturenübergreifendes Schlemmen ...
... Generationenübergreifendes arbeiten für die Umwelt ...
... gegenseitiges Kennenlernen und Lernen!

Respektfest

Würdigung entgegennehmen...
...und mit Musik...
...gemeinsam feiern

Spielgeschichten

Jung und etwas älter...
...spielen gemeinsam...
...entdecken einander und ihre gegenseitige Spielfreude!

Spielplatzfest Brühlstrasse

SpielSpass...
...Gaumenschmaus...
...Generationen und Kulturenverständigung!

Kjali findet Freunde

Kjali steigt ans Ufer...
...und findet Freunde...
...Kinder mit Maskottchen entweickeln eine Arboner Respekt-Geschichte.

Backgeschichten

Fremde Menschen...
...begegnenen sich...
...lernen Verständnis zu entwickeln.

Themenabend Umwelt Jugendtreff

Gemeinsam vorbereiten...
..sorgfältig belegen...
... und genussvoll essen!

Clean City Arbon Mai 2015

Vorbereitung für...
...Steine sammeln...
...Abfall entsorgen!

Themenabend Jugendtreff

Internationaler Bodenseekonferenz Preis 2013

Erziehungsratgeber

Es gibt einen Weg aus der Gewaltspirale
Gewalt betroffene Kinder brauchen Hilfe
Ein Gewalt betroffenes Kind kann ernsthafte psychische Schäden bekommen

Themenabend Kampf und Respekt

Gemeinsam üben...
Vertrauen in den Partner...
...stolz auf die gemeinsame Leistung

Respektbotschafter: Vielfältige Schweiz

Monika und Dean
Okpo und Sabrina
Claudia und Monika
Ingrid und Ayan
Köbi und Idris
Michi und Mario
Carmen und Béatrice
Regina und Figen
Josephine und Orhan
Claudia und Patrizia
Maurine und Olcay
Natalie und Incilay
Yavuz und Jilliane

Respektbotschafter Umwelt Schütti Mai 2015

Gruppe Jugendlicher bei Genuss...
...nach Fetzeln damit...
...die Natur wieder sauber ist!
 

Würdigung

Document icon
Urkunde_Stop_Lit_Wettbewerb.pdf
Document icon
Urkunde_IBK.pdf (68.3 kB)

Medien

2015

Document icon
Geschichten.pdf

2014

Document icon
Thurgauer_Zeitung_Uferputzete.pdf

2013

Stop L(it) Preis
Document icon
Stop_lit_Preis.pdf
Clean Day Tele Top, Regio Thurgau
Document icon
Volk_raeumt_auf.pdf
Document icon
Clean_Day.pdf
Document icon
Gutes_tun.pdf
Document icon
Respekt_leben.pdf (123.3 kB)
Document icon
Bilderbogen_Respektfest.pdf (555.8 kB)
Document icon
Raetsel_Respektfest.pdf (453.6 kB)
Document icon
Premiere_Litteringstand.pdf (120.2 kB)
Document icon
Anti_Littering_Stand.pdf (79.6 kB)
Document icon
Respektfest_Musik_Tanz.pdf (77.9 kB)
Document icon
Ratgeber.pdf (75.3 kB)

2012

Document icon
Clean_City_Arbon.pdf (148.9 kB)
Document icon
Respektvoller_Oberthurgau.gif (115.0 kB)
Document icon
Zwei-Frau.pdf (134.2 kB)
Document icon
Respektbotschafter_Schoental_2012.pdf (139.7 kB)
Document icon
Save-the-Children-Kinderrechte.pdf